www.suchtberatung-eising.de


Suchtberatung in Schleswig-Holstein
Hilfe bei Problemen mit Alkohol, Drogen, Medikamentenmissbrauch
 

seit 1991
Telefon: 04646 / 990 408

Startseite - Über mich - Häufige Fragen zur Suchtberatung und Suchtbehandlung - Suchttherapie -  Prävention / RückfallprophylaxeMein Angebot - Vorteile einer privaten ambulanten Suchtbehandlung  - Ablauf und Kosten - MPU-Beratung - Kontakt / Anfahrt  
 
 

PRIVATE SUCHTBERATUNG
BEI ALKOHOL UND DROGEN
- DER DISKRETE WEG

DIPL. SOZ. ARB. (FH) RAIMUND EISING
HEILPRAKTIKER FÜR PSYCHOTHERAPIE

SUCHTTHERAPIE - ALKOHOLTHERAPIE
DROGEN UND MEDIKAMENTENMISSBRAUCH

"Wenn man keinen Alkohol trinkt, wird man nicht für voll genommen.
Aber wenn man erst mal voll ist, erst recht nicht. "

(Erhard Blanck, *1942, Schriftsteller und Maler)


"Indians on a Cliff"
(Thomas Moran 1873 -1926)


KONTAKT
Ihr Suchtberater  
Dipl. Soz. Arb.(FH) Raimund Eising
Heilpraktiker für
Psychotherapie
Mühlenstr. 12
24405 Mohrkirch

Tel. 04646 / 990 408
Fax  04646 / 990 411

E-Mail: Raimund.Eising@web.de
Kontakt / Anfahrt
Kontaktformular

 
THERAPIEVERFAHREN
Alkoholtherapie
Drogentherapie 
Verhaltenstherapie
Integrative Suchttherapie

EINZELNE BEITRÄGE
Meine Philosophie - Leitgedanken
Diagnose von Alkoholabhängigkeit  
Abstinenz -kontrolliertes Trinken
Abstinent: trocken und zufrieden?
Drogenabhängigkeit
Medikamentenmissbrauch
Rückfall und Suchtgedächtnis 
Beratung für Angehörige  
Angst und Sucht
Coaching bei Lebenskrisen 
Entspannungsverfahren

LINKS
Interessante Links

RECHTLICHES
Impressum
Datenschutz

   

"Kontrolliertes Trinken" - ein Wunschtraum?

Der Wunsch oder das Ziel vieler Menschen ist es, nachdem sie ihr Alkoholproblem oder ihre Alkoholsucht erkannt haben - oft auch nach einer Alkoholabstinenz - wieder wie jeder andere normal trinken - "kontrolliert Trinken" - zu können.

Ist dies möglich?

Es wird angenommen, dass derjenige schon zu weit mit dem Alkohol gekommen ist, also eine bestimmte Grenze überschritten hat, wohl nie wieder kontrolliert mit Alkohol umgehen kann.

Die einzige Chance für den Betroffenen ist hier sehr oft nur die totale Abstinenz! Eine Rückkehr zum "normalen" Trinken ist meist nicht mehr möglich!

Man benötigt auch einen langen Zeitraum, um wirklich vom Alkohol wegzukommen.

Meist ist man langsam zum Alkohol gekommen, der Geist, die Seele und der Körper haben sich langsam an den Alkohol gewöhnt und genauso brauchen der Geist, die Seele und der Körper eines Menschen eine längere Zeit, vom Alkohol wieder loszukommen.

Vorher ist die Rückfallgefahr einfach hoch!

Ähnlich ist es ja auch mit dem Rauchen.
Hört jemand mit dem Rauchen auf, ist die „Rückfallgefahr“ in den ersten Tagen am größten. Nach ein paar Wochen geht es schon besser und nach spätestens einem Jahr fängt der Rauch einer Zigarette an zu „stinken“.

Ist man noch nicht „so weit“ mit dem Alkohol gekommen und hat vor allem nicht viele Jahre übermäßig Alkohol konsumiert, ist es manchmal noch möglich, zum „kontrollierten Trinken“ zurückzukehren.

Leichter dürfte es für viele aber sein, ganz mit dem Trinken aufzuhören!

Beim kontrollierten Trinken müssen doch die meisten immer wieder mit sich kämpfen, nicht über das „Maß“ hinaus zu trinken - oft ist es mehr eine Qual als ein Genuss.

Und: Wenn jemand immer wieder mit sich kämpfen muss, um seinen Alkoholkonsum zu begrenzen, ist das mit Sicherheit kein kontrolliertes Trinken mehr!

Irgendwann geht dieser Kampf verloren. Besonders in Situationen, in denen man emotional aufgewühlt ist; zum Beispiel ein Streit mit seinem / seiner Partner/Partnerin, Ärger und Stress am Arbeitsplatz, finanzielle oder gesundheitliche Probleme usw.

"Kontrolliertes Trinken" heißt auch, ohne „Willensanspannung“ zu trinken.
Das heißt, man trinkt niemals mehr, als man sich vorgenommen hat (das gesellschaftliche Trinken heißt hier zum Beispiel etwa 0,3 – 0,5 Promille), ohne danach immer wieder zu überlegen, ob man noch etwas trinken soll oder will - also ohne Willensanspannung!

Ganz allgemein gesagt, bedeutet "kontrolliertes Trinken", sein eigenes Trinkverhalten in Grenzen zu halten. Programme zum kontrollierten Trinken bieten hier Unterstützung.

Schritt für Schritt wird hier an dem Ziel des "kontrollierten Trinkens" gearbeitet. Es findet eine aktive Auseinandersetzung mit dem eigenen Trinkverhalten statt, mit dem Ziel, den Alkoholkonsum langsam zu drosseln.

In ca. 10 - 20 Stunden individuell abgestimmter Einzelsitzungen können wir hier an diesem Ziel arbeiten, ohne dass Sie ganz auf das Genussmittel verzichten müssen.

Bei Interesse an einem persönlichem Termin rufen Sie mich einfach unverbindlich unter 04646 / 990 408 an oder benutzen mein Kontaktformular!

Ich freue mich auf Ihren Anruf!