www.suchtberatung-eising.de


Suchtberatung in Schleswig-Holstein
Hilfe bei Problemen mit Alkohol, Drogen, Medikamentenmissbrauch
 

seit 1991
Telefon: 04646 / 990 408

Startseite - Über mich - Häufige Fragen zur Suchtberatung und Suchtbehandlung - Suchttherapie -  Prävention / RückfallprophylaxeMein Angebot - Vorteile einer privaten ambulanten Suchtbehandlung  - Ablauf und Kosten - MPU-Beratung - Kontakt / Anfahrt  
 
 

PRIVATE SUCHTBERATUNG
BEI ALKOHOL UND DROGEN
- DER DISKRETE WEG

DIPL. SOZ. ARB. (FH) RAIMUND EISING
HEILPRAKTIKER FÜR PSYCHOTHERAPIE

SUCHTTHERAPIE - ALKOHOLTHERAPIE
DROGEN UND MEDIKAMENTENMISSBRAUCH

"Der Kluge Kater kommt vor dem Rausch. "
(Manfred Hinrich, *1926, Philosoph, Schriftsteller)


"Die roten Weinberge von Arles"
(Vincent van Gogh 1853-1890)


KONTAKT
Ihr Suchtberater  
Dipl. Soz. Arb.(FH) Raimund Eising
Heilpraktiker für
Psychotherapie
Mühlenstr. 12
24405 Mohrkirch

Tel. 04646 / 990 408
Fax  04646 / 990 411

E-Mail: Raimund.Eising@web.de
Kontakt / Anfahrt
Kontaktformular

 
THERAPIEVERFAHREN
Alkoholtherapie
Drogentherapie 
Verhaltenstherapie
Integrative Suchttherapie

EINZELNE BEITRÄGE
Meine Philosophie - Leitgedanken
Diagnose von Alkoholabhängigkeit  
Abstinenz -kontrolliertes Trinken
Abstinent: trocken und zufrieden?
Drogenabhängigkeit
Medikamentenmissbrauch
Rückfall und Suchtgedächtnis 
Beratung für Angehörige  
Angst und Sucht
Coaching bei Lebenskrisen 
Entspannungsverfahren

LINKS
Interessante Links

RECHTLICHES
Impressum
Datenschutz

   

Drogenabhängigkeit

Warum werden Drogen genommen?

Drogen sind für viele Menschen die Sehnsucht nach dem Paradies, oder wie manche sagen: "Drogen sind die Eintrittskarte des einfachen Mannes ins Schlaraffenland, das ihm sonst verwehrt ist."

Für diese Suche nach "Glück" (nach vermeintlichem Glück und dem Paradies) wird der Betroffene auch noch - wenn er "erwischt" wird - bestraft!

Strafe und Verbote sind keine wirklichen Lösungen dieses Problems, wie wir es auch bei der Prohibition in den USA gesehen haben.

Aufklärung sollte an erster Stelle stehen! Aufklärung über die Gefährlichkeit der Drogen (Alkohol und Nikotin schließe ich hier ausdrücklich ein), sollte schon in der Grundschule stattfinden!

Ist jemand drogenabhängig, steht nicht Strafe an erster Stelle, sondern Hilfe.

Bei Interesse an einem persönlichem Termin rufen Sie mich einfach unverbindlich unter 04646 / 990 408 an oder benutzen mein Kontaktformular!

Ich freue mich auf Ihren Anruf!