www.suchtberatung-eising.de


Suchtberatung in Schleswig-Holstein
Hilfe bei Problemen mit Alkohol, Drogen, Medikamentenmissbrauch
 

seit 1991
Telefon: 04646 / 990 408

Startseite - Über mich - Häufige Fragen zur Suchtberatung und Suchtbehandlung - Suchttherapie -  Prävention / RückfallprophylaxeMein Angebot - Vorteile einer privaten ambulanten Suchtbehandlung  - Ablauf und Kosten - MPU-Beratung - Kontakt / Anfahrt  
 
 

PRIVATE SUCHTBERATUNG
BEI ALKOHOL UND DROGEN
- DER DISKRETE WEG

DIPL. SOZ. ARB. (FH) RAIMUND EISING
HEILPRAKTIKER FÜR PSYCHOTHERAPIE

SUCHTTHERAPIE - ALKOHOLTHERAPIE
DROGEN UND MEDIKAMENTENMISSBRAUCH

"Die meisten Menschen geben ihre Laster erst dann auf,
wenn sie ihnen Beschwerden bereiten"

(William Somerset Maugham, 1874 - 1965)


"Bordighera"
(Claude Monet 1840-1926)


KONTAKT
Ihr Suchtberater  
Dipl. Soz. Arb.(FH) Raimund Eising
Heilpraktiker für
Psychotherapie
Mühlenstr. 12
24405 Mohrkirch

Tel. 04646 / 990 408
Fax  04646 / 990 411

E-Mail: Raimund.Eising@web.de
Kontakt / Anfahrt
Kontaktformular

 
THERAPIEVERFAHREN
Alkoholtherapie
Drogentherapie 
Verhaltenstherapie
Integrative Suchttherapie

EINZELNE BEITRÄGE
Meine Philosophie - Leitgedanken
Diagnose von Alkoholabhängigkeit  
Abstinenz -kontrolliertes Trinken
Abstinent: trocken und zufrieden?
Drogenabhängigkeit
Medikamentenmissbrauch
Rückfall und Suchtgedächtnis 
Beratung für Angehörige  
Angst und Sucht
Coaching bei Lebenskrisen 
Entspannungsverfahren

LINKS
Interessante Links

RECHTLICHES
Impressum
Datenschutz

   

Vorteile einer privaten ambulanten Suchttherapie

Wenn Sie eine Lösung für Ihr Alkoholproblem oder Ihre Alkoholabhängigkeit suchen, ist wohl Ihr Hausarzt oder eine psychosoziale Beratungsstelle die erste Anlaufstelle. Dort können Sie Ihre Situation mit einer fachkundigen Person besprechen.

Beratung kann ein einmaliges Gespräch sein, falls der Ratsuchende einfach nur einmal über seine persönliche Situation sprechen und Informationen einholen möchte.

Meist ist eine psychosoziale Beratung aber eine Begleitung über eine längere Zeit und kann durchaus in eine Therapie übergehen.

Das wichtigste ist, dass Sie Vertrauen zu Ihrem Berater / Therapeuten haben, ansonsten sinken die Aussichten auf Behandlungserfolge deutlich.

Im ersten Gespräch geht es meist darum, welche Ziele Sie erreichen und welchen Weg Sie einschlagen wollen, welche Hilfsangebote Sie wählen.

Ich führe seit nunmehr 23 Jahren Beratungsgespräche und Suchtherapien mit Betroffenen, die ein Alkoholproblem haben oder alkoholabhängig sind, durch.

Warum sollten Sie sich nun für eine private ambulante Beratung oder Suchttherapie entscheiden?

Im folgenden habe ich einige Gründe dafür aufgeführt:

  • Sie verbleiben in Ihrer vertrauten Umgebung (Familie, Freundeskreis etc.).

  • Sie können Ihre Arbeitstätigkeit weiterführen.

  • Selbständige können sich eine stationäre Therapie oft mangels Zeit nicht leisten.

  • Sie können Ihre aktuelle Lebenssituation (Familie, Bezugspersonen) in den therapeutischen Prozess mit einbeziehen.

  • Sie können die therapeutische Schritte direkt in Ihren Lebensalltag übertragen.

  • Sie können bei einer privaten ambulanten Suchttherapie sicher sein, dass niemand erfährt, dass Sie an einer solchen teilnehmen - im Gegensatz zu einer öffentlichen Suchtberatungsstelle mit ständig vollem Wartezimmer und mit ständig wechselnden Ratsuchenden.

  • Da ich eine Privatpraxis führe, bin ich flexibel und nicht an strenge Vorgaben einer Krankenkasse gehalten.

Vor jeder Sitzung nehme ich mir Zeit, mich intensiv auf Sie vorzubereiten.

  • Eine Therapeutenstunde dauert statt 50 Minuten (anders wie sonst bei Psychotherapeutenstunden) bei mir eine volle Stunde.

  • Da ich niemals direkt im Anschluss nach einer Sitzung den nächsten Klienten bestelle, laufen Sie nicht Gefahr, vielleicht jemand Bekanntes zu treffen!


Nachteile einer kassenfinanzierten stationären und ambulanten Therapie

Wichtig ist hier zu wissen, dass Krankenkassen nur nach einer Pathologisierung zahlen, das heißt, dass die Krankenkassen nur zahlen, wenn der Therapeut Sie als (psychisch) krank definiert.

Lebensversicherungen, sowie Berufsunfähigkeits- oder private Krankenkassen- versicherungen fragen hier regelmäßig vor Vertragsabschluss nach Vorerkrankungen. Wer diese verschweigt, riskiert seinen Versicherungsschutz. Wer solche Vorerkrankungen angibt, wird mit einem Risikoaufschlag belegt oder sogar abgelehnt!

Wenn Sie die Therapie selbst zahlen, so darf der Therapeut gegenüber niemanden sagen, dass Sie bei ihm waren. Selbstverständlich steht auch der Therapeut einer kassenfinanzierten Therapie unter Schweigepflicht - aber - durch seine Rechnungsstellung wird natürlich offenbar, dass Sie therapeutische Sitzungen in Anspruch genommen haben!

Bei Interesse an einem persönlichem Termin rufen Sie mich einfach unverbindlich unter 04646 / 990 408 an oder benutzen mein Kontaktformular!

Ich freue mich auf Ihren Anruf!